StadtwerkeAkademie
StadtwerkeConsulting
Direkt zum Inhalt springen — accesskey: i Direkt zur Navigation springen — accesskey: n

Gestalten Sie mit uns die Zukunft

Microsoft Teams
Seminarort
2 Seminar-Tage
19. - 20.10.21
Seminartermin
von 08:30
bis ca. 12:30
Seminardauer
min 8
max 12
Seminarteilnehmerzahl
je Tag
245
Seminarkosten je Tag
Seminare chronologischLivetraining TermineAkademie Jahreskatalog
Energiewirtschaftliches Fachwissen
Themenblock wechseln
Energierechtliche Themen der Branche
Seminarreihe wechseln

Seminartyp Basis1

Infos zum Seminarkonzept

Jetzt online buchen!

Bitte oben einloggen oder registrieren

Seminare der StadtwerkeAkademie

Forderungsmanagement für EVU – rechtliche Grundlagen Mahnwesen - Livetraining im virtuellen Raum

Seminarmodul wechseln

Zielgruppe

Alle Mitarbeiter, die ihre Fachkompetenz erweitern müssen.

Seminarziel/-inhalt

Sie lernen Live im virtuellen Raum

Der Seminarinhalt wird für zwei halbe Seminartage gestaltet und orientiert sich an den Inhalten unseres Präsenztrainings. Sie sind mit den Teilnehmern live verbunden und arbeiten aktiv in synchroner Kommunikation mit unserem Juristen.

Im Seminar werden sämtliche rechtliche Fragen im Umgang mit säumigen Schuldnern speziell für Energieversorger bzw. Stadtwerke anhand von Fallbeispielen besprochen, dabei stehen Ihre Praxisbeispiele und Fragen im Vordergund.

Sie erfahren welche Konsequenzen im Falle des Zahlungsverzugs gesetzlich vorgesehen sind und welche Möglichkeiten Gläubiger haben, um offene Forderungen durchzusetzen.

Der Rechtsrahmen wird anschaulich anhand von Beispielen und Fällen aus der Praxis verdeutlicht. Dabei wird jeweils unterschieden zwischen Vertragsverhältnissen in der Grundversorgung und Sonderkundenverträgen.

Auf Grundlage der vermittelten Kenntnisse werden Sie diskutieren, welche Prozessstufen zu beachten sind, welche Maßnahmen gegenüber den Schuldnern ergriffen werden können und wie man die Prozesse ggf. anpassen könnte.

 

  • Gesetzliche Voraussetzungen und Rechtsfolgen des Zahlungsverzugs
  • Außergerichtliche Möglichkeiten zur Durchsetzung (Zurückbehaltungsrechte, Aufrechnung, Unterbrechung der Netznutzung, etc.)
  • Grundlagen der gerichtlichen Durchsetzung offener Zahlungen und typische Prozesssituationen
  • Einschaltung von Inkassobüros und Factoring-Unternehmen
  • Möglichkeiten zur außergerichtlichen Einigung (Zahlungsplan, Druckvergleich, etc.)
  • Voraussetzungen und Zulässigkeit von Versorgungsunterbrechungen
  • Besonderheiten im Anwendungsbereich der GasGVV und der StromGVV

 

Methodik

Trainerinput, moderierte Gruppendiskussion, Praxis- und Arbeitsbeispiele, Erfahrungsaustausch

» Forderungsmanagement
» Praktische Anwendung
» Energierechtlicher Rahmen

Haben Sie Fragen? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder nutzen Sie gerne die Schnellanfrage.

Datenschutzerklärung ist mir bekannt, willige in Datenspeicherung ein.

Datenschutzeinstellungen

Diese Webseite nutzt Cookies und tauscht Daten mit Partnern aus. Mit der weiteren Nutzung wird dazu eine Einwilligung erteilt. Weitere Informationen und Anpassen der Einstellungen jederzeit unter Datenschutz.